Kategorie Archiv: Allgemein

Wichtiger Hinweis: Vortrag „Das Lernen lernen“ an unserer Schule

Sehr geehrte Eltern,
wir möchten Sie bitten, sich den folgenden Termin für eine wichtige kostenlose Veranstaltung an unserer Schule freizuhalten:

Datum: Dienstag, den 21.11.2017 um 19:30 Uhr (Dauer ca. 2 Stunden) in der Aula

Worum geht es?
Zu diesem Termin konnten wir den erfahrenen Lerncoach Andreas Hensing für unsere Schule gewinnen. Herr Hensing ist beim LVB Lernen e.V. als Referent tätig und verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Lernen und Lernmotivation. Der Vortrag „Das Lernen lernen“ hat bereits tausende Eltern begeistert. Jetzt kommt er auch an unsere Schule. In dem Vortrag erklärt der sympathische Referent mit viel Humor und praktischen Beispielen, welche Faktoren Ihr Kind beim Lernen beeinflussen. Sie werden zahlreiche, direkt anwendbare Tipps erfahren, wie Sie Ihr Kind bestmöglich beim selbständigen Lernen zu Hause unterstützen können. Weiterlesen

Stadtteilerkundung der Klasse 2a

Im Sachunterricht haben wir uns mit unserem Stadtteil Eilbek beschäftigt. Auf zwei Rundgängen  haben wir Eilbek erkundet und dabei viel gelernt:

Der Jakobipark war früher ein Friedhof. Daran erinnern noch einzelne Grabsteine und Denkmäler.

Es gibt in Eilbek viele Stolpersteine, über die man stolpern soll.

Das sind kleine Gedenksteine vor den früheren Wohnorten von Menschen, die im Zweiten Weltkrieg ermordet wurden.

 

In Eilbek gibt es so viele Spielplätze, dass wir gar nicht auf allen spielen konnten bei unseren Rundgängen.

 

 

Es gibt Stifte, mit denen man nicht schreiben oder malen kann. Ein Stift ist ein Haus, das von jemandem gestiftet, also bezahlt wurde. Der Stifter hat bestimmt, wozu das Stift genutzt wird, z.B. als Altenheim oder Schule.

 

Einige Kinder aus unserer Klasse wohnen nicht in Eilbek, sondern in anderen Stadtteilen Hamburgs.

Eine Klangsafari

Am 21.06.2017 nahm die Klasse 3d ein großes Abenteuer auf sich: eine Safari!

In Afrika? Nein, in Hamburg! Wie ist das möglich?

Nun ja, es ist nicht irgendeine Safari, es ist eine Klangsafari.

Wo macht man denn sowas?

Natürlich in der Elbphilharmonie! (Wo denn sonst?;))

Voller Aufregung und Vorfreude machte sich die 3d früh am Morgen auf den Weg. Bei gutem Wetter ging es mit der U-Bahn bis zum Baumwall. Da wir die Plaza der Elbphilharmonie bereits besucht hatten, war der Weg bereits bekannt.

Als wir ankamen ging es direkt in den 10. Stock. Dort hatten wir einen eigenen Balkon mit fabelhafter Aussicht über den Hafen. Nach einer „Frühstücksstärkung“ erhielten wir eine Einführung im „Tonstudio“. Auf uns warteten eine Menge Ipads und Kopfhörer, mit denen wir die unterschiedlichsten Räume (auch Backstage) auf Töne und Geräusche hin untersuchen und entdeckten durften…

Geräusch – Knall – Ton! Wie unterschiedlich doch die Akustik ist.

Jedes Zweierteam nahm Videos mit diesen Geräuschen auf. Nach anfänglichen technischen Schwierigkeiten („Oh nein, ich glaube ich habe alle Videos gelöscht!“) und vielleicht auch nicht ganz dazugehörigen Tönen („Schnauben, Prusten, Kichern“), entstanden vielfältige Videos.

Nachdem wir zum Abschluss unserer Safari sogar in den großen Saal „luschern“ durften, ging es zurück in unser Tonstudio. Nun hieß es: Schneiden und zusammenfügen. Wir lernten, wie die verschiedenen Videos mit „Special effects“ zu einer coolen Klangsafari zusammengestellt werden. Eine spannende Präsentation aller Filme beendete unser Abenteuer.

Frau Opitz erhielt die Filme zum Download, sodass wir eine schöne Erinnerung mit nach Hause nahmen und sogar unsere Eltern und Freunde an unserer abenteuerlichen Klangsafari teilnehmen lassen konnten!

Die Klasse 3d (jetzt 4d;))

Was ist eigentlich Glück?

Eine große Frage,  mit der sich die Kinder der Klasse 1b im Religionsunterricht die letzten Wochen beschäftigten. Die Antwort: Glück kann für jeden etwas anderes sein. Um ihrer ganz eigenen Antwort näher zu kommen, haben die Kinder in einem eigenen Glückstagebuch ihre besonderen Glücksmomente festgehalten. Besonders Highlight am Ende der Einheit war das Pflanzen eines Glücksgartens mit vielen verschiedenen Tipps zum Glücklich sein.

Zirkusprojektwoche mit dem Circus Amando

Der Mitmach-Zirkus Amando war zu Gast in unserer Schule. In einer Projektwoche hatten sich die Schüler mithilfe der Artistenfamilie Thiel in kürzester Zeit kunstvolle Fähigkeiten angeeignet. Balancieren auf dem Seil, Jonglieren mit Bällen und Tellern, Menschenpyramiden, Feuerschlucker, akrobatische Turneinlagen auf dressierten Pferden oder Cowboys mit dem Lasso,… Von Lampenfieber war bei den kleinen Artisten keine Spur. Ganz im Gegenteil: Mit viel Freude zeigten die Kinder bei den Galavorstellungen am Freitag ihr ganzes Können.

Die Junior HSV-Spieler

Hallihallöchen, unsere lieben Leser und Leserinnen!

Heute dürfen wir einen neuen Bericht von uns geben, den wir dann auf der Homepage veröffentlichen.   Wir, Klasse 3a, waren mit Frau Osterhus und Herrn Zukowski im HSV-Stadion. Unser Thema hieß „Wir sind stark“ und wir hatten sehr viel Spaß. Jetzt erklären wir euch, was wir gespielt und gelernt haben:

1. Die Spieler, wie sie heißen und wie gut sie sind (Obwohl wir sie nicht höchstpersönlich kennengelernt haben, sondern nur in Filmausschnitten.). Das Wichtigste ist, sagt auch die Überschrift, dass wir selbst Fußball gespielt haben!!! Wir wurden in 4 Gruppen aufgeteilt und sollten so gegeneinander spielen. Außerdem haben wir jeder einen Block und einen Stift bekommen.

Und da unsere Geschichte sich langsam dem Ende nähert, hoffen wir, es hat euch allen gefallen.

Eure Autorinnen Alexandra, Elfe und Kiana

PS: Was wir fast vergessen hätten, ist, dass wir das HSV-Stadion besichtigt haben (Der Rasen wurde gerade erneuert.)!

Hier schließt sich noch Frau Osterhus an mit dem, was ihr selbst besonders gut gefallen hat: …dass besprochen wurde, dass wahre Stärke auch was ganz anderes bedeuten kann, als körperlich stark zu sein, nämlich zueinander zu halten und in einer Gruppe etwas zu schaffen.

Die Klasse 2c im Tierheim Süderstraße

Am Mittwoch, den 7.6. traf sich morgens um 8.00 Uhr aufgeregt die 2c. Bepackt mit Gemüse, Hunde- und Katzenfutter machten wir uns auf zum Tierheim Süderstraße. Dort erwartete uns Frau Kähler-Schnoor, eine ehrenamtliche Mitarbeiterin des Hamburger Tiervereins. Nach einer spannenden Einführung mit einigen fröhlichen Geschichten aus dem Tierheim von erfolgreichen Rettungs- und Aufpäppelaktionen wurden wir durch das Tierheim geführt.
Zunächst besuchten wir das Kleintierhaus, in dem die Klasse das Glück hatte ein Chinchilla streicheln zu dürfen. Weiter ging es zu den Vögeln, zu den Hunden und Katzen und zu den Hühnern. Im Mittelpunkt stand immer wieder die Wichtigkeit des verantwortungsbewussten Umgangs mit Tieren und was für eine gute Haltung wichtig und zu bedenken ist. Alle Fragen wurden beantwortet und während des Rundgangs hat jedes Kind mindestens ein Tier entdeckt, welches es am liebsten mit nach Hause genommen hätte 😉
Überglücklich und stolz überreichte die Klasse am Ende den Rest unserer Klassenkasse und ihre mitgebrachten Futterspenden.

 

Eine Blumenwiese in der 2d

Passend zum Sachunterrichtsthema ‚Wachstum von Pflanzen‘ haben wir uns in der Klasse 2d mithilfe von Eierschalen, Erde und Blumensamen eine kleine Blumenwiese angepflanzt.Zunächst wurde der Eierkarton farblich passend zum Frühling bemalt und die leeren Eier so aufgeschnitten bzw. gepellt, dass wir sie mit Erde befüllen konnten.

Jedes Kind durfte nun seine Eier mit Erde befüllen und die Blumensamen darauf streuen und erneut ein wenig mit Erde bedecken. Danach durften wir das Wässern natürlich nicht vergessen.

Beim Pflanzen fiel auf, dass unsere Samenmischung offensichtlich ganz viele verschiedene Blumensamen enthielt. Woraufhin wir in kleinen Gruppen begannen die Samen zu sortieren.

Da wir alle so neugierig waren, welche Blume denn nun aus welchem Samen entsteht, haben wir eine kleine Versuchsreihe von Eiern bepflanzt. In diesen Eiern sollte jeweils nur eine Sorte Samen in ein Ei gepflanzt werden, so könnten wir beobachten, welche Blume aus welchem Samen entsteht – wie spannend…

Unsere bepflanzten Eierkartons haben wir dann zur Beobachtung auf die Fensterbänke gestellt und nach regelmäßigem Gießen konnten wir nach knapp einer Woche die ersten Erfolge sehen und unsere Blumen fingen an zu wachsen.

 

Gut konnten wir in unserer Versuchsreihe auch beobachten, wie unterschiedlich schnell die verschiedenen Blumensamen wuchsen und wie unterschiedlich auch die ersten Pflanzen aussahen…

 

Da so eine Blume wirklich viel Zeit benötigt bis sie dann so weit gewachsen ist bis sie blüht, steht das Ergebnis noch aus… 🙂

Neueröffnung unserer Schülerbücherei

Liebe Leser, vor einigen Wochen eröffnete unsere Schülerbücherei Dank des großen Einsatzes einiger Eltern und Lehrkräfte neu. Sie ist von Montag bis Freitag jeweils in der ersten Pause geöffnet. Und schon jetzt genießt sie großes Interesse bei den Kindern. Wir freuen uns weiterhin über Bücherspenden und helfende Hände.

Tolles Frühlingskonzert

Großen Anklang fand dieses Jahr wieder einmal unser Frühlingskonzert.

Lieder und Tänze der 1. Klässler, der 4. Klässler und des Schulchors sorgten für ein buntes Programm und spätestens beim Abschlusslied „can’t stop the feeling“ klatschten und sangen alle mit.